Häufig gestellte Fragen:

Was passiert mit meinem Geld, welches ich für die Kabine zahle?

Alle Kundengelder sind streng Zweckgebunden und dienen der Renovierung und Ausstattung Ihrer Kabine. Bis zum Beginn der Innenausbauarbeiten werden die Kundengelder auf einem separaten Kundengeldkonto verwahrt und nicht für den Unternehmensbetrieb verwendet. 

Wann beginnt die Renovierung und kann ich das Schiff dabei besichtigen?

Der Innenausbau beginnt, nachdem 70 Kabinenmodule Vergeben sind und sie den Ausbau Ihrer Kabine mit unseren Architekten besprochen haben. Während dem Innenausbau des Schiffes finden immer wieder Besichtigungstage für unsere zukünftigen Bewohner statt, um sich vom Baufortschritt überzeugen zu können.

Was passiert wenn die 70 Kabinenmodule nicht schnell genug vergeben werden?

Momentan sind bereits viele Kabinen vergeben, wodurch das Risiko gering erscheint den Zeitplan nicht halten zu können. Sollten innerhalb von 6 Monaten nach Vertragsunterzeichnung nicht genug Kabinen vergeben worden sein, können Sie den Vertrag auflösen und Ihr Geld wird innerhalb von 10 Werktagen erstattet.

Wann kann ich auf dem Schiff einziehen?

Wir arbeiten daran einen Einzug im Winter 2020 zu ermöglichen. Das genaue Datum des Einzugs hängt von der Zeit ab, die für die Vermarktung der restlichen Kabinen gebraucht wird. Das Taggenaue Einzugsdatum wird spätestens 3 Monate vor Einzug mit dem Bewohner kommuniziert.

Wohin fährt das Schiff und wer plant die Routen?

Unsere Heimat liegt im Köln/Bonner Raum. Hier verbringen wir die Zeit zwischen unseren Reisen. Die Routen gehen hauptsächlich über Rhein, Mosel, Maas, die Flüsse und Kanäle der Niederlande und Belgiens und nach Frankreich und in die Schweiz. Die Routen werden von unserem Rouetnmanagement geplant und frühzeitig an Bord ausgehängt. Die Wünsche der Bewohner fließen mit in die Routenplanung ein. Geplant ist ein mindestens einmal monatlicher, mehrtägiger Aufenthalt in Köln/Bonn.

Kann ich an Bord Besuch bekommen?

Ja - sehr gerne sogar. Während der Liegezeiten sind Tagesbesuche von Familie und Freunden jederzeit kostenfrei möglich. Auch einzelne Reisepassagen können bei Verfügbarkeit gegen ein geringes Endgeld gebucht werden. 

Wie viel Pflege oder Betreuung ist an Bord möglich?

Die FT Calea ist ein Wohnschiff, welches Alltagsunterstützede Betreuung bietet. Wir helfen Ihnen bei den täglichen Aufgaben des Lebens, übernehmen den Kompletten Haushalt und die Verpflegung. Es sind auch Pflegefachkräfte mit an Bord, die nach Ihnen schauen. Wir sind jedoch kein Pflegeheim, eine Grundmobilität und Grundselbsständigkeit setzen wir voraus. Mehr Betreuung und Pflege kann individuell vereinbart werden. 

Was Passiert mit meiner Post und Wäsche?

Als Postadresse können Sie unsere landseitige Reedereiverwaltung angeben. Ihre Post wird regelmäßig von uns an Bord gebracht. Ihre Wäsche wird an Bord in üblichen Mengen kostenfrei gewaschen.

Ich Brauche einen Arzt? Was nun?

Hausbesuche von Ärzten finden an Bord regelmäßig statt. Neben einem Allgemeinmediziner kommen auch Zahnarzt, Optiker, Hörakustiker und Friseur regelmäßig an Bord. Neben den Hausbesuchen an Bord arbeiten wir mit ausgewählten landseitigen Ärzten und Klinken zusammen. Auch Medikamente werden auf Rezept von der Schiffscrew in landseitigen für Sie besorgt und an Bord gebracht.

Kann ich spezielles Essen an Bord bekommen?

Ja - Schonkost, Allergien und Diäten werden von unserem Küchenchef berücksichtigt. 

Gibt es Internet und Fernsehen an Bord?

Ja - Internet und Fernseher stehen an Bord zur Verfügung. Der Empfang kann bei Brücken- und Schleusendurchfahrten zeitweise gestört sein.

Ich möchte wieder ausziehen? Bekomme ich mein Geld zurück?

Wenn Sie innerhalb der ersten 15 Jahre ausziehen, bekommen Sie den BSA Zeitanteilig zurückerstattet. 

Ich möchte ein paar Monate an Land. Muss ich die Miete trotzdem zahlen?

Nein - Sie können Ihre Kabine Zeitweilig an uns zur Untervermietung abtreten. In diesem Zeitraum müssen Sie keine monatlichen Kosten Tragen. Somit ist eine Kabine auch für Menschen Interessant, die nur einige Monate im Jahr an Bord sein wollen.